Julia Niemann

Autorin | Deutsch | Wien

Persönliche Daten

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Italienisch und Französisch (Grundkenntnisse)

Wohnort: Wien

Nationalität: Deutsch

Ausbildung: 2008 - 2012 B.A. Philosophy University of Vienna, Vienna, Austria

Auszeichnungen

MIAMI (2021) - Drehbuchförderung des Österreichischen Filminstituts

Davos (2020) – Buch, Ko-Regie, Produktion Romy für besten Dokumentarfilm 2021, Winner Dolomitale Documentary Award 2020

MIAMI (2019) - Arbeitsstipendium vom Bundesministerium für Kunst und Kultur der Republik Österreich

WINWIN (2016) – Produktion, künstlerische Mitarbeit, Diagonale Festival des österreichischen Films, 2016, Preise für: Beste Bildgestaltung, Bestes Szenenbild

Film | Fernsehen

2022 | Miami | Spielfilm | Regie: Julia Niemann | Buch und Regie, In Entwicklung

2022 | Fck my Heritage | Komplizen Serien | Fernsehserie | Regie: Christian Schwochow | Autorin, Writers Room, In Entwicklung

2022 | Vikinger | Ulrich Seidl Filmproduktion | Kinofilm | Regie: Daniel Hoesl | Dramaturgie, In Herstellung

2020 | Davos | A European Film Conspiracy | Kinodokumentarfilm | Regie: Daniel Hoesl | Buch, Co-Regie

2015 | Winwin | A European Film Conspiracy | Kinofilm | Regie: Daniel Hoesl | Produktion, künstlerische Mitarbeit

Bühne

Audio

Julia Niemann, geboren in Bayern, lebt in Wien. Dort hat sie Philosophie studiert und kurz vor der Masterarbeit begonnen, als Journalistin zu arbeiten. Tiefgreifende Recherchetätigkeiten, Eintauchen in verschiedenste Mileus und Gesellschaftsschichten. Sie veröffentlichte Reportagen u.a. in der ZEIT, der FAZ, der Sueddeutschen Zeitung. Mit derselben Motivation, nämlich Geschichten zu erzählen, zog es sie zum Film und schließlich zum Drehbuch. Aber nie weg von den Menschen. Die Lust am Reisen ins Ungewisse bleibt:
Julia hat in Nordkorea Presse aus dem Westen eingeschleust. In Südkorea in einem Kloster in den Bergen die beste Köchin der Welt besucht und zehn Jahre lang fermentiertes Snickers gegessen. Sie hat in Las Vegas geheiratet, sich in Wien scheiden lassen. War auf Yakuza-Parties in Japan, beim Snow Polo in St. Moritz und im deutschen Blumenau in Südbrasilien. Sie hat ein Lächeln von Justin Trudeau beim Weltwirtschaftsforum in Davos provoziert. Hat dort dem leibhaftigen Bill Gates die Hand geschüttelt und woanders den toten Lenin und den toten Mao gesehen. Lange schon ruft sie der Iran, weil dort alte Familiengeheimnisse warten. Kein Weg ist zu weit für eine gute Geschichte. Außer vor 9 Uhr morgens.

Vita speichern

Kontakt

Kontakt

Spielkind GmbH
Kastanienalle 79
10435 Berlin

T: 030-25 93 88-0
F: 030-25 93 88-77

office@spiel-kind.com