Jakub Gierszał

Schauspieler | 1988 | Polnisch, Deutsch | Warschau / Berlin

Persönliche Daten

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Polnisch (Muttersprache), Englisch (fließend)

Wohnort: Warschau / Berlin

Geburtsort: Polen

Nationalität: Polnisch, Deutsch

Geburtsjahr: 1988

Körpergrösse: 1.86m (6' 1.2“)

Haarfarbe: blond

Augenfarbe: blau

Ausbildung: State Theatre Academy Krakow

Stimmlage: Bariton

Musikinstrumente: Geige und Klavier (Grundkenntnisse)

Sportarten: snowboard, football

Führerschein: Auto (B), Motorrad (A)

Auszeichnungen

"Eagle Award" Polnischer Filmpreis 2018: nom. "Bester Schauspieler" für NAJLEPSZY

"Golden Kangaroo" Polnischer Filmpreis 2017: "Bester Schauspieler" für BEYOND WORDS, ZGODA, POKOT

Berlinale Shooting Stars Award 2012

Angela Award 2012: Kilkenny International Subtitle Film Festival, Irland

"Golden Duck Award" Polnischer Filmpreis 2011: "Bester Schauspieler"

"Eagle Award" Polnischer Filmpreis 2011: nom. "Bester Schauspieler" für SUICIDE ROOM

Film | Fernsehen

2019 | Najmro | Maziowiecki Fundusz Filmowy, TFP | Kinofilm | Regie: Mateusz Rakowicz | Hauptrolle

2018 | Die Giraffe | Komplizen Film GmbH Berlin | Kinofilm | Regie: Anna Sofie Hartmann

2018 | Das Boot | Bavaria Filmproduktion | SKY | Fernsehserie | Regie: Andreas Prochaska

2017 | Beyond Words | Family Affair Films | Kinofilm | Regie: Urszula Antoniak | Hauptrolle

2017 | Breaking the Limits (OT: Najlepszy) | Kinofilm | Regie: Lukasz Palkowski | Hauptrolle

2017 | Spoor (OT: Pokot) | WFDiF | Kinofilm | Regie: Agnieszka Holland | Wettbewerb Berlinale 2017

2017 | PolandJa | Kinofilm | Regie: Cyprian T. Olencki

2016 | Zgoda | Kalejdoskop | Kinofilm | Regie: Maciej Sobieszczański

2016 | Emma nach Mitternacht - "Frau Hölle" | SWR | ARD | Fernsehfilm | Regie: Torsten C. Fischer

2016 | Morris aus Amerika | Lichtblick Media, Beachside Films | Farbfilm Verleih | Kinofilm | Regie: Chad Hartigan

2015 | Crossing Lines - "Enemy of the People" | Tandem Communications | TF1 | Fernsehserie | Regie: Kerrick MacDonald

2015 | The Lure (OT: Córki Dancingu) | Wytwórnia Filmów Dokumentalnych i Fabularnych (WFDiF) | Kinofilm | Regie: Agnieszka Smoczyńska

2014 | Der Liebling des Himmels | Nordfilm | ARD | Fernsehfilm | Regie: Dani Levy

2014 | Dracula Untold | Legendary Pictures, Michael De Luca Productions | Kinofilm | Regie: Gary Shore

2014 | Hiszpanka | Studio Filmowe Kadr, Instytucja Filmowa Film-Art | ITI Cinema | Kinofilm | Regie: Lukasz Barczyk

2014 | Performer | Wajda Studio | Kinofilm | Regie: Lukasz Ronduda, Maciej Sobieszczański

2013 | Der Teufel mit den drei goldenen Haaren | Bavaria Filmverleih- und Produktions GmbH, Hessischer Rundfunk, Südwestrundfunk | ARD | Fernsehfilm | Regie: Maria von Heland

2013 | Pamiętnik Pani Hanki | TVP1 | Fernsehfilm | Regie: Borys Lankosz

2013 | Moralność Pani Dulskej | TVP1 | Fernsehfilm | Regie: Marcin Wrona

2013 | Finsterworld | ARTE, Bayerischer Rundfunk, Lhasa Films, Walker Worm Film | Alamode Filmverleih | Kinofilm | Regie: Frauke Finsterwalder

2013 | The Fold | The Electric Shadow Company | DLN Films | Kinofilm | Regie: John Jencks

2012 | City of Dream | TR Warszawa and Theatre de la Ville | Theater | Regie: Krystian Lupa

2013 | Lasting | Espiral Producciones, Krakowskie Biuro Festiwalowe, Manana | Manana | Kinofilm | Regie: Jacek Borcuch

2012 | Yuma | Yeti Films, Evolution Films | Kino Swiat | Kinofilm | Regie: Piotr Mularuk

2011 | Suicide Room | Mediabrigade, Odra Film, Polski Instytut Sztuki Filmowej, Studio Filmowe Kadr | ITI Cinem, TLA Releasing, Wolfe Releasing | Kinofilm | Regie: Jan Komasa

2010 | 1 000 000 $ | HBO Polska | Syrena Films | Kinofilm | Regie: Janusz Kondratiuk

2009 | All That I Love | Prasa i Film, Telewizja Polska - Agencja Filmowa, Canal+ Polska | Fondivina Films, ITI Cinema | Kinofilm | Regie: Jacek Borcuch

Bühne

Audio

Jakub Gierszał wurde in Polen geboren, verbrachte jedoch einen Großteil seiner Kindheit in Hamburg. Er studierte in seiner Heimatstadt Krakau Schauspiel an der National Theatre Academy. Jakub gab 2008 sein Kinodebüt in Jacek Borcuchs ALL THAT I LOVE (Sundance IFF World Competition, Rotterdam IFF). Seine erste Hauptrolle spielte er in Jan Komasas SUICIDE ROOM, welcher im ‚Berlinale Panorama Special 2011‘ Premiere feierte und Jakub eine weltweite Aufmerksamkeit einbrachte, zumal er im Folgejahr auch den ‚Shooting Star Award‘ auf der Berlinale erhielt (genauso wie  den ‚Golden Duck Award‘ als ‚Best Polish Actor‘ sowie eine Nominierung für den Polnischen Filmpreis ‚Eagle Award‘ in der Kategorie ‚Best Polish Actor‘).

Jakubs zweite Zusammenarbeit mit dem Regisseur Jacek Borcuch erfolgte bei LASTING (Sundance IFF 2013), in welchem er an der Seite der spanischen Stars Angela Molina and Juanjo Ballesta spielte. 2011 gab Jakub sein deutschsprachiges Kinodebüt in FINSTERWORLD an der Seite von Corinna Harfouch. Ein weiterer Meilenstein folgte 2017 mit SPOOR von Agnieszka Holland. 2018 spielte er im Debütfilm von Anna Sofie Hartmann DIE GIRAFFE, der Weltpremiere auf dem Filmfest Locarno feiert.

Die Begründung der Shooting Stars Jury zu Jakubs Auszeichnung spricht für sich: „From the moment you see him, it is clear that Gierszał was born to be on the big screen. Revealing a kaleidoscope of emotions, his ability to draw you into a story is unparalleled. He is touching, believable, sensitive – a pure and unique talent.“

28/09/2017

Jakub Gierszal auf dem Cover

Vita speichern

Kontakt

Kontakt

Spielkind GmbH
Kastanienalle 79
10435 Berlin

T: 030-25 93 88-0
F: 030-25 93 88-77

office@spiel-kind.com