Andrea Osvárt

Schauspielerin | 1979 | Ungarisch | Budapest

Persönliche Daten

Sprachen: Ungarisch (Muttersprache), Englisch, Italienisch (fließend), Deutsch, Französisch (gut)

Wohnort: Budapest

Geburtsort: Ungarn

Nationalität: Ungarisch

Geburtsjahr: 1979

Körpergrösse: 1.75m (5' 8.9“)

Haarfarbe: blond

Augenfarbe: grün

Ausbildung: Földessy Margit Acting School, Budapest; International Acting School, Rom; Mary Setrakian, NYC (Stimme und Gesang); Workshops bei Doris Hicks, Actor's Studio LA

Tanz: Gegenwartstänze

Sportarten: horse-riding, ice skating, rollerblading, skiing, swimming, yoga

Führerschein: Pkw (B)

US Arbeitserlaubnis: O1

Auszeichnungen

Golden Globes Italien: 'European Golden Globe' für MATERNITY BLUES

Italian National Syndicate of Film Journalists: 'Guglielmo Biraghi Award' für MATERNITY BLUES

51st International Monte Carlo TV Festival: 'Beste Schauspielerin' für THE SWING GIRLS

Flaiano International Prizes: 'Golden Pegasus / Beste Schauspielerin (TV)' für THE SWING GIRLS

Film | Fernsehen

2019 | Documentary Now - "Waiting for the Artist" | Broadway Video | IFC (Independent Film Channel) | Fernsehreihe | Regie: Rhys Thomas, Alex Buono

2018 | Chuchotage | Laokoon Film | Kurzfilm | Regie: Barnabás Tóth | Gewinner von: Manhattan Short Film Festival 2018 - Silver Medal Best Film, Kinofilm Manchester International Short Film Festival 2018 - Best Comedy Short, Rhode Island International Film Festival 2018 - Best Short Best Short Comedy, Innsbruck Nature Film Festival 2018 - Special Award Best Short Film on Future Energy. Derzeit für weitere Preise nominiert.

2018 | Allmen - "Das Geheimnis der Dahlien" | UFA Fiction | ARD | Fernsehreihe | Regie: Thomas Berger

2017 | Il Paradiso delle Signore (24 Episoden) | Aurora TV | Rai 1 | Fernsehserie | Regie: Monica Vullo | Ensemble-Hauptrolle

2016 | Il vangelo secondo Mattei | Brigata Germi | Kinofilm | Regie: Antonio Andrisani

2016 | In Search of Fellini | Cartwright Entertainment | Kinofilm | Regie: Taron Lexton

2016 | Allmen und das Geheimnis der Libellen + Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten | UFA Fiction | ARD | Fernsehreihe | Regie: Thomas Berger

2015 | Worlds Apart | Plus Filmproductions & Village Roadshow | Village Roadshow | Kinofilm | Regie: Christoforos Papakaliatis | Ensemble-Hauptrolle

2015 | Der Nanny | Pantaleon Films | Warner Bros. | Kinofilm | Regie: Matthias Schweighöfer

2012 | Aftershock | Sobras.com Producciones | RADiUS - TWC (USA) | Kinofilm | Regie: Nicolás López | Ensemble-Hauptrolle

2012 | Transporter - The Series (12 episodes) | Atlantique Productions, Europa Corp. | Cinemax, M6, RTL | Fernsehserie | Regie: Brad Turner, Bruce McDonald, Stephen Williams, Andy Mikita, T.J. Scott, George Mihalka, Michael Amo | weibl. Hauptrolle

2012 | Die Draufgänger - "Matrjoschka" | Constantin TV | RTL | Fernsehserie | Regie: Florian Kern

2011 | Maternity Blues | Kinofilm | Regie: Fabrizio Cattani | Hauptrolle

2011 | The Sunday Woman | Rizzoli | Kinofilm | Regie: Giulio Base | Hauptrolle

2010 | The Swing Girls | Kinofilm | Regie: Maurizio Zaccaro | Ensemble-Hauptrolle

2010 | Das Ende ist mein Anfang | collina film | Universum Film / Rai Cinema | Kinofilm | Regie: Jo Baier

2009 | The Valley | Riforma Films | Kinofilm | Regie: Mihály Györik

2009 | Duplicity | Universal Pictures | UniversaKinofilml Pictures | Kinofilm | Regie: Tony Gilroy

2009 | Poligamy | Skyfilm | Kinofilm | Regie: Dénes Orosz

2009 | The Scandal | Rai Uno | Miniserie | Regie: Stefano Reali

2009 | Sisi | EOS Entertainment, ZDF, ORF | Fernsehfilm | Regie: Xaver Schwarzenberger

2007 | Italia 2061 | Kinofilm | Regie: Carlo Vanzina

2007 | Una Piccola Storia | Kinofilm | Regie: Stefano Chiantini

2007 | Sound Track | Kinofilm | Regie: Francesca Marra

2007 | Pompeii | Lux Vide, EOS Entertainment | ZDF, ORF | Miniserie | Regie: Giulio Base | Hauptrolle

2006 | Black Sea | Kinofilm | Regie: Roberta Torre

2006 | The Water Diviner | Kinofilm | Regie: Fabrizio Cattani

2006 | The Two Tigers | The Bottom Line | Kinofilm | Regie: Sandro Cecca | Hauptrolle

2006 | Exodus | Fernsehserie | Regie: G. L. Calderone

2005 | The Clan | De Angelis Film Production | Kinofilm | Regie: Christian De Sica

2005 | Casanova | Touchstone Pictures | Kinofilm | Regie: Lasse Hallström

2005 | La Caccia | Fernsehfilm | Regie: Massimo Spano

2005 | Il Bell'Antonio | Miniserie | Regie: Maurizio Zaccaro

2004 | Diritto di Difesa | Fernsehserie | Regie: Gianfrancesco Lazotti

2003 | Kistestvér | Kinofilm | Regie: Andor Lengyel

2003 | Tea | Fernsehserie | Regie: Gábor Herendi

2001 | Spy Game | Beacon Communications | Universal Pictures | Kinofilm | Regie: Tony Scott

2001 | First Generation | Fernsehserie | Regie: Szilárd Szabo

2000 | The Contaminated Man | Kinofilm | Regie: Anthony Hickox

Bühne

Audio

Andrea Osvárt wurde 1979 in Budapest geboren. 1996 gewann sie den zweiten Platz des Nationalen Look of the Year-Wettbewerb und zog daraufhin vom ungarischen Land, wo sie zusammen mit ihrer Familie aufgewachsen war, zurück in die Hauptstadt. Dort besuchte sie eine italienisch-ungarische Schule und studierte anschließend in der Kunstsektion der Eötvös Lóránd Universität italienische Kultur, Literatur und Sprachwissenschaften. Ihre Schauspielkarriere begann 2001, als sie in einer kleinen Rolle in Spy Game- Der finale Countdown an der Seite von Robert Redford und Brad Pitt drehte. Auf der Földessy Margit Schauspielschule in Budapest und anschließend auf der Internationalen Schauspielschule in Rom, vertiefte sie ihre Schauspielkenntnisse. Besondere Aufmerksamkeit erzielte Osvárt durch ihre Arbeiten in der internationalen Serie Transporter (2012-2013), der Komödie Un Matrimonio Da Favola (2014) und Die wunderbare Reise der Lucy – Auf der Suche nach Fellini (2017). Für Maternity Blues erhielt sie den European Golden Globe sowie den Guglielmo Biraghi Award (Italian National Syndicate of Film Journalists).

Für ihre Leistung in The Swing Girls wurde sie als ‚beste Schauspielerin‘ beim 51. International Monte Carlo TV Festival überreicht.
In Deutschland drehte sie jüngst an der Seite von Heino Ferch einen weiteren Film der Reihe Allmen (Allmen und das Geheimnis der Dahlien).

www.andreaosvart.com

IMDb Pro und IMDb

11/07/2019

Andrea Osvart »Allmen«

AO_Allmen_TVTV Interview

12/02/2012

"FilmNation's Aftershock rumbles EFM"

AndreaOsvart_ScreenDaily_Aftershock_120212

20/05/2011

"Cinemax's Transporter Series Casts Male & Female Leads"

AndreaOsvart_Deadline_200511

01/06/2007

"On the Road"

AndreaOsvart_ELLE_0706

"Tocca a me"

AndreaOsvart_MAX_2006

Vita speichern

Kontakt

Kontakt

Spielkind GmbH
Kastanienalle 79
10435 Berlin

T: 030-25 93 88-0
F: 030-25 93 88-77

office@spiel-kind.com