Max Gleschinski

Regie | 1993 | Deutsch | Rostock

Persönliche Daten

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend)

Wohnort: Rostock

Geburtsort: Rostock

Nationalität: Deutsch

Geburtsjahr: 1993

Ausbildung: 2017 Bachelor-Abschluss in Anglistik/Amerikanistik und Philosophie (Universität Rostock), 2012 einjähriges Praktikum in der Medienpädagogik und -gestaltung (Institut für neue Medien Rostock)

Auszeichnungen

2022 Lass Mörder Sein - Filmfest Dresden "Lobende Erwähnung"

2022 Lass Mörder Sein - Grenzland Filmtage Selb “Indie-Award”

2021 Alaska - Nominierung für den Deutschen Drehbuchpreis

2021 Nacktbilder - Publikumspreis (Filmkunstfest Schwerin)

2020 Kahlschlag - Deutscher Schauspielpreis “Bester Schauspieler in einer Hauptrolle”

2019 Kahlschlag - Satisfied Eye International Film Festival “Best Actor” + “Best Actress in a Supporting Role”

2019 Kahlschlag - RAGF Venezia “Best Actor”

2019 Kahlschlag - Prague Youth Film Festival “Best Film” + “Best Debut Film”

2019 Kahlschlag - Camgaroo Award “Bester Spielfilm”

2018 Kahlschlag - 52. Internationale Hofer Filmtage “Förderpreis Neues Deutsches Kino”

Film | Fernsehen

2022 | Bahri | Von Anfang Anders Filmproduktion, Czar Film | Kinofilm | in Entwicklung

2022 | Alaska | Wood Water Films, ZDF - Das kleine Fernsehspiel | ZDF | Kinofilm | Drehbuch und Regie

2022 | Lass Mörder Sein | Von Anfang Anders Filmproduktion | Kurzfilm | Drehbuch und Regie

2021 | Europe Calling | Czar Filmproduktion | ProSieben, Sat1 | Audio-serie | Autor in Writers Room

2020 | Nacktbilder | Rabauke Filmproduktion | Kurzfilm | Co-Regie

2018 | Kahlschlag | Von Anfang Anders Filmproduktion, Schwarzraum Media, Rabauke Filmproduktion | Kinofilm | Drehbuch und Regie

2017 | Gib der Katze Milch | Rabauke Filmproduktion | Kurzfilm | Drehbuch und Regie

2017 | Lava | Rabauke Filmproduktion | Kurzfilm | Drehbuch und Regie

2017 | Endzeitstimmung | Von Anfang Anders Filmproduktion | Kurzfilm | Regie

2016 | Gott liebt ein menschliches Weib | Von Anfang Anders Filmproduktion | Kurzfilm | Drehbuch und Regie

2015 | Feine Sahne Fischfilet - Ich Glaube Dir | Medienkollektiv Manfred | Musikvideo | Drehbuch und Regie

2015 | Zuhause | Medienkollektiv Manfred | Kurzfilm | Drehbuch und Regie

2013 | Klein | ifnm Rostock | Kurzfilm | Drehbuch und Regie

2009 | Coffee ToGo | Kurzfilm | Schnitt, Drehbuch und Regie

Bühne

Audio

Max Gleschinski wird 1993 in Rostock geboren. Neben dem Studium in Philosophie und Anglistik beginnt er 2014 mit seiner Arbeit als freiberuflicher Filmemacher. Nach diversen Kurzfilmen und Musikvideos produziert er mit seinem Kameramann Jean- Pierre Meyer-Gehrke das gemeinsame Spielfilmdebüt KAHLSCHLAG, das 2018 auf den Hofer Filmtagen Premiere feiert und dort den Förderpreis Neues Deutsches Kino gewinnt. Nach erfolgreicher Festivaltour ist KAHLSCHLAG im März 2020 deutschlandweit in die Kinos (UCM ONE) gekommen. Sein zweiter Kinofilm ALASKA erhält 2021 eine Lola- Nominierung für das beste unverfilmte Drehbuch (Deutscher Drehbuchpreis) und befindet sich derzeit in der Postproduktion (ZDF – Kleines Fernsehspiel / Wood Water Films). Währenddessen ist Max’ dritter’ Kinospielfilm BAHRI bereits in der Finanzierungphase. Neben der Produktion von Spiel- und Dokumentarfilmen leitet Max ein Stoffentwicklungslabor in Mecklenburg-Vorpommern.

Vita speichern

Kontakt

Kontakt

Spielkind GmbH
Kastanienalle 79
10435 Berlin

T: 030-25 93 88-0
F: 030-25 93 88-77

office@spiel-kind.com