Robert Besta

»Und morgen die ganze Welt« im offiziellen Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Venedig

Robert Besta

»Und morgen die ganze Welt« im offiziellen Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Venedig

Mittwoch, Juli 29, 2020

Der Kinofilm »Und Morgen die ganze Welt« feiert seine Weltpremiere im Offiziellen Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Venedig. Auch Robert Besta spielt mit.

Der Film kommt am 29. Oktober 2020 in die deutschen Kinos. 

Regie: Julia von Heinz
Casting Director: Mai Seck
Produktion: Seven Elephants, Haïku Films, Kings and Queens, Heinz & Quester
Sender: Alamode Filmdistribution

Link zum Festival hier.

Link zum Trailer hier.

Foto: ROBERT BESTA (© Alan Ovaska)


Robert Besta

2001 beginnt Robert sein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin, dass er 2005 mit Diplom abschließt. Bereits während seiner Studienzeit arbeitet er am Deutschen Theater Berlin mit Dimiter Gotscheff und Christian Weise, am Maxim Gorki Theater sowie am HAU.
Von 2005 bis 2014 spielt er als festes Ensemblemitglied und Protagonist am Badischen Staatstheater Karlsruhe. 2007 erhält er dort den „Goldenen Fächer“ als bester Nachwuchsschauspieler.
Robert ist in unterschiedlichen Film- und Fernsehrollen zu sehen, wie z.B in Platonow“ (HR), „Polizeiruf Kreise“, „Tatort Goldbach“, „Lulu“, „Die Holzbaronin“, „Göttliche Funken“, „Die Wallensteins, „Nach der Wahrheit (HR) u.a. Daneben ist er in zahlreichen Hörspielen und Features des SWR und des Deutschlandradios sowie in Synchron Produktionen von Arte zu hören. Er spricht fließend Polnisch (Muttersprache) und Englisch. Robert spielt Geige und ist Sänger in einer Band.

www.robertbesta.com