Ella Rumpf

»Sympathie pour le diable« beim Festival Jean Carmet: Preis für ‚Beste weibliche Nebenrolle‘

Ella Rumpf

»Sympathie pour le diable« beim Festival Jean Carmet: Preis für ‚Beste weibliche Nebenrolle‘

Dienstag, Oktober 8, 2019

Ella Rumpf hat für ihre Rolle in Guillaume de Fontenays »Sympathie pour le diable« den Publikumspreis für die „Beste weibliche Nebenrolle“ erhalten.

»Sympathie pour le diable« ist ebenso Eröffnungsfilm auf dem Waterloo Historic Film Festival, Belgien (17. – 20. Oktober 2019)

Regie: Guillaume de Fontenay
Casting Director: Antoinette Boulat
Produktion: Logical Pictures, Monkey Pack Films, Go Films (CAN), Nexus Factory (BE), Umedia (BE)

Link zum Jean Carnet Festival hier.
Link zum Waterloo Historic Film Festival hier.

Foto: ELLA RUMPF (© Mathias Bothor)


Ella Rumpf

Ella Rumpf wurde 1995 in Paris geboren und wuchs bilingual (dt./frz.) in Zürich auf.

Im Jahr 2011 gab sie ihr Schauspieldebüt in dem Spielfilm DRAUSSEN IST SOMMER von Friederike Jehn. Diese Erfahrung war entscheidend für Ella, den Weg als Schauspielerin zu gehen und Schauspiel in London zu studieren. Bevor sie jedoch das Studium begann, wurde sie für die Rolle der Ali im mehrfach preisgekrönten Spielfilm CHRIEG von Simon Jaquemet besetzt und dafür in der Kategorie ‚Beste Nebendarstellerin‘ für den Schweizer Filmpreis nominiert. Darauf folgten Hauptrollen in weiteren Filmen, wie z. B. TIGER GIRL von Jakob Lass oder RAW von Julia Ducournau.