Deleila Piasko

Premiere am Staatsschauspiel Dresden

Deleila Piasko

Premiere am Staatsschauspiel Dresden

Mittwoch, Mai 2, 2018

Deleila Piasko ist derzeit mit der Tragödie »YERMA« am Staatsschauspiel Dresden mit ihr in der titelgebenden Hauptrolle, unter der Regie des renommierten Regisseur Andreas Kriegenburg, zu sehen.

In Federico García Lorcas gleichnamiger Tragödie wird Yerma mit einem Mann verheiratet, den sie nicht liebt. Sie liebt einen anderen, doch aus Anstand bleibt sie bei Juan. Die Ehe bleibt kinderlos. Zu Lorcas Zeiten ein gewagter Stoff. Kann uns das Schicksal von Yerma auch heute noch etwas sagen?

 

Termine und Infos unter: www.staatsschauspiel-dresden.de/yerma/


Deleila Piasko

Deleila Piasko wurde 1991 in der Schweiz geboren. Sie absolvierte ein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin und spielte während des Studiums unter anderem an der Volksbühne Berlin. Es folgten zwei Spielzeiten von 2015 bis 2017 als festes Ensemblemitglied am Konzert Theater Bern, wo sie mit Regisseuren wie Ulrich Rasche, Ersan Mondtag und David Mouchtar-Samorai zusammenarbeitete. Zuletzt war Deleila Piasko als festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden beschäftigt und wechselt mit der Saison 2019/20 von dort nach Wien ins Ensemble des Burgtheaters. Ende 2019 hat sie eine Hauptrolle in Leander Haußmanns STASIKOMÖDIE abgedreht, den Abschluss seiner DDR-Trilogie.