Anne Weinknecht | Wolfgang Eißler

»Praxis mit Meerblick – Familienbande«

Anne Weinknecht | Wolfgang Eißler

»Praxis mit Meerblick – Familienbande«

Mittwoch, März 11, 2020

Anne Weinknecht spielt eine durchgehende Rolle in »Praxis mit Meerblick«. Der erste Film mit Anne Weinknecht »Sehnsucht« wird am Freitag, 13. März um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Mit »Familienbande« setzt Das Erste am 20. März die Reihe fort unter Regie von Wolfgang Eißler.

Regie: Jan Ruzicka, Wolfgang Eißler
Casting Director: Tina Böckenhauer
Produktion: Real Film Berlin
Sender: ARD Degeto

Link zur Vorschau hier.

Foto: ANNE WEINKNECHT (© Teresa Marenzi)


Anne Weinknecht

Annes Leidenschaft für das Schauspiel erwachte schon sehr früh während des Ballettunterrichts, den sie seit ihrem dritten Lebensjahr erhielt und wurde später, in einer Schul-Theatergruppe gefestigt. Hier debütierte sie als Schauspielerin und war auch an der Organisation für die Bühne und die Kostüme beteiligt. Die Anschaffung eines Videoplayers durch ihren Vater war jedoch das eigentliche Schlüsselerlebnis. Plötzlich wollte sie nur noch Filme sehen – so oft es ging! Ganze Nachmittage verbrachte sie begeistert mit „The Purple Rose of Cairo“ von Woody Allen, „A Chorus Line“ oder mit den Marx Brothers vor dem Bildschirm. Hier erlebte sie die schönsten Momente. Dennoch war sie immer getrieben von ihrer Leidenschaft zum Ballett, zum Theater, zum Klavier, zu Büchern, Pferden und Sprachen. Als Anne gleich nach ihrem Abitur an der Otto-Falckenberg Schauspielschule in München angenommen wird, fällt die Entscheidung: Das Kino soll es sein.

IMDb Pro und IMDb


Wolfgang Eißler

Wolfgang Eißler wurde bekannt als Autor und Regisseur des Kinofilms „Berlin Am Meer“ (Warner Bros.). Seine Regiearbeiten im Auftrag von ARD und ZDF wurden national und international mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Seine Weihnachtsmärchen „Die Kluge Bauerntochter“ und „Die Zertanzten Schuhe“ wurden ebenso wie seine Löwenzahn-Folge „Wunder des Lebens“ für einen Grimme-Sonderpreis nominiert. Er ist Träger der Robert-Geisendörfer-Medaille, dem wichtigsten Medienpreis der Evangelischen Kirche Deutschlands. Eißler ist Initiator und Organisator der „MundArt“-Reihe „Baden vs Schwaben“, des Tankstellenszenen-Filmfestivals „Cannes De Petrol“ und von „A Tribute To Anita“, einer Benefiz- Veranstaltung zu Ehren Anita Ekbergs. Eißler war Gastdozent an der Filmakademie Ludwigsburg, beim Berlinale-Talent Campus und für die Deutsche Produzentenallianz. Er produzierte den Debütfilm von Passo Lupo Di Capri „Una Donna Mille Emozioni“ und entwickelt dessen Fortsetzung „Fiat Lux“.