Victoria Mayer

Drehstart für die Bestseller-Verfilmung »Dem Horizont so nah« mit Victoria Mayer.

Victoria Mayer

Drehstart für die Bestseller-Verfilmung »Dem Horizont so nah« mit Victoria Mayer.

Mittwoch, September 26, 2018

© Matt Frik

Victoria Mayer steht für die Bestseller-Verfilmung von Jessica Kochs Erfolgsroman „Dem Horizont so nah“ unter der Regie von Tim Trachte (Abschussfahrt) vor der Kamera. Gedreht wird die Pantaleon Films-Produktion zwischen Köln & Umgebung, München & Umgebung und Lissabon. Casting: Daniela Tolkien.

Die Koproduktion zwischen PANTALEON Films (Kristina Löbbert und Dan Maag), STUDIOCANAL Film (Kalle Friz und Isabel Hund) und SevenPictures Film (Dr. Stefan Gärtner und Verena Schilling) wird bis Mitte November, größtenteils in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus in München und Portugal gedreht.

Der Kinostart ist für den 10. Oktober 2019 geplant.

Zum Inhalt:

„Dem Horizont so nah“ erzählt die wahre Geschichte der Romanautorin Jessica Koch.

Jessica (18) ist jung, liebt das Leben und hat Aussichten auf eine vielversprechende Zukunft, als sie sich eines Tages Hals über Kopf in Danny (20) verliebt. Er ist gutaussehend, charmant und selbstbewusst, doch hinter der perfekten Fassade liegt ein dunkles Geheimnis. Jessica muss einsehen, dass es die gemeinsame Zukunft, von der sie geträumt hat, so nicht geben wird, aber eins ist für sie klar: Sie glaubt an diese Liebe und an Danny und sie wird für ihn und diese Liebe kämpfen, denn es kommt nicht darauf an, wie lange man geliebt hat, sondern wie tief.

Der Roman „Dem Horizont so nah“ erschien im März 2016 im FeuerWerke Verlag und im August 2016 im Rowohlt Taschenbuch Verlag. Offen, ehrlich und mit Weitsicht berichtet Autorin Jessica Koch von wahren Begebenheiten aus ihrer Vergangenheit und bringt dabei mehr als ein Tabuthema zur Sprache. Teil 2 („Dem Abgrund so nah“)  und Teil 3 („Dem Ozean so nah“) der sogenannten „Danny“-Trilogie von Jessica Koch sind ebenfalls bereits erschienen! (Quelle: goldenekamera.de).


Victoria Mayer

Victoria wird in Münster geboren und zieht mit ihrer Familie schon früh mehrere Male um. Ihre ersten Theatererfahrungen macht sie bei Schulaufführungen und im Jugendhaus ihrer Gemeinde. In ihrem letzten Schuljahr beginnt sie am örtlichen Theater zu arbeiten, erst als Praktikantin, dann als Regieassistentin. 1997 beginnt sie ihr Studium an der Theaterakademie August Everding in München. Seit ihrem Abschluss arbeitet Victoria erfolgreich als Theater- und Filmschauspielerin und ist in sowohl nationalen als auch internationalen Projekten präsent. 2020 wird sie für ihre Rolle in „Tage des letzten Schnees“ von der Deutschen Akademie für Fernsehen als „Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle“ ausgezeichnet.