Andreas Herzog

»Der Fluss ist sein Grab. Ein Krimi aus Passau« im Ersten

Andreas Herzog

»Der Fluss ist sein Grab. Ein Krimi aus Passau« im Ersten

Montag, April 4, 2022

»Der Fluss ist sein Grab. Ein Krimi aus Passau« unter der Regie von Andreas Herzog

Am 7. April um 20:15 Uhr im Ersten
und ab sofort in der Mediathek

»Zu jung zu sterben. Ein Krimi aus Passau« am 31. März unter der Regie von Andreas Herzog hat das Quotenrennen zur besten Sendezeit für sich entschieden.

Mit 6,54 Millionen Zuschauern und 22,4 Prozent Marktanteil

Regie: Andreas Herzog
Drehbuch: Michael Vershinin
Kamera: Wolfgang Aichholzer
Casting Director: Franziska Aigner
Produktion: Hager Moss Film
Produzentin: Kirsten Hager
Producerin: Diana Hellwig
Redakteur*innen: Stephanie Heckner (BR), Claudia Luzius (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto)

Link zum Vorschau hier

Bild: © BR/ARD Degeto/Hager Moss Film/Marc Reimann


Andreas Herzog

Andreas Herzog begann seine Filmlaufbahn als Film Editor in der Werbung sowie für Regisseure wie Miguel Alexandre, Gabriel Barylli, Urs Egger u.a..
2007 gab er mit der Serie DEADLINE sein Regie-Debüt. Er prägte stilistisch TV-Reihen wie DER METZGER, TRAKEHNERBLUT, GEGEN DIE ANGST mit Nadja Uhl sowie den USEDOM-KRIMI mit Katrin Saß.
Weitere Erfolge bei Publikum und Kritik hatte er mit Filmen der Reihen TATORT und UNTER VERDACHT mit Senta Berger – darunter auch die Abschluß-Episode „Evas letzter Gang“.
Die Süddeutsche Zeitung schrieb dazu: „Was die Autoren mit Regisseur Andreas Herzog zum Finale entworfen haben, glänzt im deutschen Krimi-Allerlei wie ein Diamant.“
2021 wird sein ARD 4-Teiler DIE TOTEN VON MARNOW veröffentlicht, mit Petra Schmidt-Schaller, Sascha Gersak und Jörg Schüttauf in den Hauptrollen.