Antje Traue

Schauspielerin | 1981 | Deutsch | Berlin

Persönliche Daten

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend)

Wohnort: Berlin

Nationalität: Deutsch

Geburtsjahr: 1981

Körpergrösse: 1.69m (5' 6.5“)

Haarfarbe: braun

Augenfarbe: blau

Akzente: Sächsisch, Berlinerisch

Stimmlage: Alt

Tanz: Modern

Sportarten: Geräteturnen

Führerschein: PKW (B)

Auszeichnungen

Nominierung als "Beste Schauspielerin" für den Deutschen Fernsehpreis 2016

Film | Fernsehen

2018 | Die Freundin meiner Mutter | Hofmann & Voges | ARD/NDR | Fernsehfilm | Regie: Mark Monheim

2018 | Dead End | Real Film | ZDFneo | Fernsehserie | Regie: Christopher Schier | weibliche Hauptrolle

2018 | Dark | Wiedemann & Berg Film GmbH München | Netflix | Fernsehserie | Regie: Baran Bo Odar | durchgehende Rolle

2017 | Spielmacher | Frisbeefilms | Kinofilm | Regie: Timon Modersohn | weibliche Hauptrolle

2017 | Ballon | herbX film | Kinofilm | Regie: Michael "Bully" Herbig

2017 | Das dritte Sterben | Walker+Worm Film, arte | ZDF | Kinofilm | Regie: Philipp Leinemann

2017 | Dark | Wiedemann & Berg | Netflix | Fernsehserie | Regie: Baran bo Odar | durchgehende Rolle

2016 | Oasis | Left BankPictures | Amazon | Fernsehserie | Regie: Kevin MacDonald | weibliche Hauptrolle

2016 | Es war einmal in Deutschland | Samsa Film | Film Movement | Kinofilm | Regie: Sam Gabarski | weibliche Hauptrolle, Berlinale Special Gala 2017

2016 | Tempel | Polyphon | ZDFneo | Fernsehserie | Regie: Philipp Leinemann | durchgehende Rolle, nom: Deutscher Fernsehpreis 2017

2016 | Vier gegen die Bank | Hellinger/ Doll Filmproduktion | Kinofilm | Regie: Wolfgang Petersen | weibliche Hauptrolle

2016-2015 | Berlin Station | Paramount & Studio Babelsberg | Epix | Fernsehserie | Regie: Michael Roskam, Christoph Schrewe | durchgehende Rolle

2015 | Kundschafter des Friedens | Kundschafter Film | Kinofilm | Regie: Robert Thalheim | weibliche Hauptrolle

2015 | Close to the Enemy | BBC | Fernsehserie | Regie: Stephen Poliakoff | durchgehende Rolle

2015 | Mordkommission Berlin 1 | Wiedemann & Berg | Sat.1 | Fernsehfilm | Regie: Marvin Kren | Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis 2016

2015 | Von Zeit zu Zeit | Pandora Film, Rommel Film | Kinofilm | Regie: Johannes Sievert

2014 | Weinberg | Bantry Bay | TNT | Fernsehserie | Regie: Till Franzen | durchgehende Rolle, Nominierung Deutscher Fernsehpreis 2016

2014 | Der Fall Barschel | Zeitsprung Pictures | ARD | Fernsehfilm | Regie: Kilian Riedhof | weibliche Hauptrolle, Filmfest München 2015

2014 | Woman in Gold | The Weinstein Company | Kinofilm | Regie: Simon Curtis | Berlinale Special Gala 2015

2014 | Criminal | Millenium Films | Fernsehserie | Regie: Ariel Vromen | durchgehende Rolle

2014 | Despite the Falling Snow | Enlightenment Productions | Kinofilm | Regie: Shamim Sarif

2013 | Seventh Son | Legendary Pictures, Warner Bros. | Kinofilm | Regie: Sergey Bodrov

2012 | Man of Steel | Legendary Pictures, Warner Bros. | Kinofilm | Regie: Zack Snyder | weibliche Hauptrolle

2011 | Nobel's Last Will | Nordisk Film, Yellowbird | Kinofilm | Regie: Peter Finth

2010 | 5 Days of War | Rex Media | Kinofilm | Regie: Renny Harlin

2009 | Pandorum | Studio Bablesberg, Constantin Film | Kinofilm | Regie: Christian Alvart | weibliche Hauptrolle

2009 | Phantomschmerz | Film1, barfoot films, Warner Bros. | Kinofilm | Regie: Matthias Emcke

2008 | Berlin am Meer | Alin Film | Warner Bros | Kinofilm | Regie: Wolfgang Eißler

2004 | Kleinruppin forever | Akkord Film Produktion | Kinofilm | Regie: Carsten Fiebeler

Bühne

Audio

Antje Traue, geboren 1981 in Mittweida, machte mit 14 in Schultheatergruppen erste Schritte in die Schauspielerei. Nach dem Umzug nach München übernahm sie dort mit 16 im Rahmen des International Munich Art Lab im Hip-Hop-Musical „West End Opera“ die Hauptrolle. Mit diesem Ensemble tourte sie vier Jahre lang durch Deutschland und Europa bis hin nach New York.

Ihre ersten internationalen Filmerfahrungen machte Antje Traue in Christian Alvarts Science-Fiction-Film „Pandorum“ (2009), der mit Dennis Quaid und Ben Foster im Studio Babelsberg gedreht wurde. Nachdem Renny Harlin sie für sein actionreiches Kriegsdrama „5 Days of War“ (2011) besetzte, hatte sie ihren internationalen Durchbruch mit der Rolle der Faora-Ul in Zack Snyders aufwändiger Superman-Verfilmung „Man of Steel“ (2013).

In Sergej Bodrovs Thriller „Seventh Son“ (2015) spielte sie an der Seite von Julianne Moore und Jeff Bridges. Weitere Rollen übernahm Antje Traue neben Helen Mirren in „Woman in Gold“ (Die Frau in Gold, 2014) unter der Regie von Simon Curtis und in dem mit dem Bernd-Burgemeister-Fernsehpreis ausgezeichneten Fernsehfilm „Der Fall Barschel“ (2014) unter Regie von Kilian Riedhof. Kevin Costner, Tommy Lee Jones, Gary Oldman und Ryan Reynolds waren ihre Partner in „Criminal“ („Das Jerico-Projekt: Im Kopf des Killers“, 2014).

2016 war Antje Traue mit ihrer Rolle der Hanna Zepter in Till Franzens Mini-TV-Serie „Weinberg“ sowie mit ihrem Auftritt in Marvin Krens „Mordkommission Berlin 1“ in der Kategorie Beste Schauspielerin für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Im gleichen Jahr drehte sie neben Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Jan Josef Liefers und Bully Herbig in Wolfgang Petersens Komödie „Vier gegen die Bank“.

Anfang 2017 kam Robert Thalheims Komödie „Kundschafter des Friedens“ mit Jürgen Prochnow und Henry Hübchen in die Kinos, wie auch Sam Garbarskis Kinofilm „Auf Wiedersehen Deutschland“, in dem sie an der Seite von Moritz Bleibtreu die weibliche Hauptrolle spielte. Zuletzt wirkte Traue in den internationalen TV-Serien „Berlin Station“ und „Dark“, sowie in der Miniserie „Tempel“ unter Regie von Philipp Leinemann mit. Nun ist sie in der Hauptrolle der deutschen Fernsehserie „Dead End“ (Regie: Christopher Schier) zu sehen.

 
17/05/2018

"Der schönste deutsche Hollywood-Import" | FOCUS

„Sie musste erst nach Amerika gehen, um in Deutschland die große Leinwand zu bekommen. Aber Antje Traue nimmt das dem deutschen Kino nicht übel – sie vermisst es einfach neu“

29/03/2018

"Sagen sie jetzt nichts Antje Traue" . Ein Interview ohne Worte | SÜDDEUTSCHE ZEITUNG MAGAZIN

„Die Schauspielerin Antje Traue im Interview ohne Worte über ihr größtes Talent, ihre Heimat Sachsen-Anhalt und die Frage, was man vor einem Filmkuss auf keinen Fall tun sollte.“

22/03/2018

Antje Traue im Porträt zum Kinostart von »SPIELMACHER« | CINEMA

Porträt Antje Traue_Cinema_220318 Porträt Antje Traue_Cinema_220318 Porträt Antje Traue_Cinema_220318

Vita speichern

Kontakt

Kontakt

Spielkind GmbH
Kastanienalle 79
10435 Berlin

T: 030-25 93 88-0
F: 030-25 93 88-77

office@spiel-kind.com