Lucas Englander

»Genius Picasso« auf National Geographic

Lucas Englander

»Genius Picasso« auf National Geographic

Mittwoch, Mai 23rd, 2018

Lucas Englander spielt eine durchgehende Rolle in der 2. Staffel von »Genius Picasso«, mit Antonio Banderas. Ab den 24. Mai wird er in den Folgen 6, 7, 9 und 10 auf National Geographic zu sehen sein.

https://www.nationalgeographic.de/video/tv/genius-picasso

Ob sein monumentales Gemälde „Guernica“, das die Schrecken des Spanischen Bürgerkriegs zeigt, oder seine berühmten fünf nackten Damen, die „Demoiselles d’Avignon“: Seine Bilder machten Pablo Picasso zu einem der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Staffel 2 der Dramaserie „Genius“ gewährt spannende Einblicke in das Leben des spanischen Malers, Grafikers und Bildhauers, dessen Werk schätzungsweise 50.000 Arbeiten umfasst. Es geht vor allem um eine zentrale Frage: Wer war Picasso als Mensch? Fest steht, dass sein leidenschaftliches Wesen und sein unaufhörlicher Schaffensdrang sich auch auf das Privatleben des Künstlers auswirkten: Stürmische Ehen, Affären und Liebschaften sowie konstant wechselnde politische sowie persönlichen Allianzen ziehen sich wie ein roter Faden durch Picassos Geschichte. „Genius: Picasso“ zeichnet die prägenden Etappen seines Lebens detailliert nach. Wie schon die erste Staffel „Genius: Einstein“, die zehn Nominierungen für den Emmy® und eine für den Golden Globe® erhielt, stammt auch „Genius: Picasso“ aus der Feder der Oscarpreisträger Ron Howard und Brian Grazer (beide ausgezeichnet für „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“). In die Rolle des Pablo Picasso schlüpfte kein Geringerer als der Emmy®- und Golden Globe®-nominierte Schauspieler Antonio Banderas („Evita“, „Die Maske des Zorro“).


Lucas Englander

Lucas Englander wuchs in Wien in einer tschechisch-amerikanisch-österreichischen Familie auf. Im Alter von 18 Jahren wurde er dem Dramaturgen Karl Baratta vorgestellt, der sein Mentor wurde und ihm die Grundlagen des Theaterschauspiels beibrachte. Damals gab Lucas 2011 sein Theater-Debüt im Landestheater Niederösterreich. Ein Jahr später studierte er am Stella Adler Studio of Acting in New York, verließ die Schule jedoch wieder früh – obwohl ihm ein volles Stipendium angeboten wurde – und zog 2013 zurück nach Europa. In Paris setzte er sein Studium bei Jacques Lecoq fort und ging daraufhin nach London. Hier bekam er das Angebot in der Off-West-End Produktion CORPUS CHRISTI von Terrence McNally zu spielen. Neben zahlreichen tollen Artikeln schrieb die What’s-on-London über ihn: „Lucas Englander ist ein unvergesslicher Matthew, toll zurückgehalten“.

Zurück in Wien wurde Lucas für den Kinofilm PLANET OTTAKRING besetzt. Seitdem spielte er in erfolgreichen deutschsprachigen sowie internationalen Kino- und Fernsehproduktionen, u.a. TIGER GIRL, G’STÄTTEN, RAISING HITLER und zuletzt GENIUS PICASSO. Nebenbei schreibt Lucas derzeit an seinem Debüt-Roman „A History Of Friendship“, der noch in diesem Jahr fertig gestellt werden soll.