Thomas Sieben

Drehbeginn »Kidnapping Stella«

Thomas Sieben

Drehbeginn »Kidnapping Stella«

Montag, November 20th, 2017

Die Dreharbeiten zu »Kidnapping Stella«, unter der Regie von Thomas Sieben, haben begonnen.

Der Kinofilm, produziert von Henning Ferber, ist ein Remake des englischen Films »The Disappearance of Alice Creed«. In dem Kammerspiel sind Clemens Schick, Jella Haase und Max von Gröben in den Hauptrollen zu sehen.


Thomas Sieben

Thomas Sieben, geboren 1976 in Köln, nimmt zunächst ein Politologiestudium in Münster auf (1997-98), geht dann aber in die USA, um am Massachusetts College of Art in Boston Film und Fotografie zu studieren. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland legt er mit „Hit and Run“ (2002) seinen ersten Kurzfilm vor. Sein Langfilmdebüt, „Distanz“ mit Ken Duken als unscheinbarem Serienkiller, feiert auf der Berlinale 2009 in der Sektion Perspektive Deutsches Kino Premiere. Distanz erhält zahlreiche Einladungen auf internationale Filmfestivals und wird mehrfach ausgezeichnet.
Sein zweiter Spielfilm „Staudamm“ läuft im Wettbewerb des Max Ophüls Preises 2013 und kommt im Januar 2014 bundesweit in die deutschen Kinos.
Aktuell entwickelt Thomas Sieben den Polit-Thriller „The Vegetable Lamb“. 2015 schrieb er im Auftrag von SamFilm das Drehbuch für die Teenie-Komödie „Fixi“, die Constantin Verleih 2016 ins Kino bringt.

Neben seiner Regie- und Autoren-Tätigkeit arbeitet Thomas Sieben als Designer für Computerspiele.