Anna Schumacher

Hauptrolle in HBO-Serie »HACKERVILLE«

Anna Schumacher

Hauptrolle in HBO-Serie »HACKERVILLE«

Mittwoch, März 28th, 2018

Anna Schumacher übernimmt eine Hauptrolle in der HBO-Serie »Hackerville«. Das Cybercrime-Drama, u.a produziert von der UFA Fiction, soll noch dieses Jahr bei TNT auf Sendung gehen.

Noch dieses Jahr zeigt der Sender TNT seine erste mit HBO Europe, UFA Fiction und der rumänischen Produktion Mobra Film koproduzierte sechsteilige Cybercrime-Serie, die in Timișoara, Bukarest und Frankfurt gedreht wird.

 

Zum Inhalt:

Als das Bundeskriminalamt einen Hackerangriff auf eine Großbank nach Timișoara verfolgen kann, entsendet es eine Spezialistin in die rumänische Stadt, in der auch ihre Wurzeln liegen. Die Zusammenarbeit mit lokalen Behörden und der eigenen Familiengeschichte verkomplizieren die Ermittlung. Als die Ermittler den Ausnahmeprogrammierer Dark Mole treffen, entwickelt sich aus anfänglichem Misstrauen eine gegenseitige Abhängigkeit. Es ist die Geschichte der neuen Serie »Hackerville«, die im Frühjahr produziert und noch vor Jahresende für das deutsche Publikum bei TNT Serie auf Sendung gehen wird. In den Hauptrollen: Ronald Zehrfeld („4 Blocks“, „Im Angesicht des Verbrechens“), Anna Schumacher („Die Reise mit Vater“) und Sabin Tambrea („Ludwig II.“, „Berlin Station“). Die Idee stammt von Jörg Winger und Ralph Martin, die gemeinsam auch schon an „Deutschland 83“ arbeiteten.

 

Jörg Winger, Geschäftsführer UFA Fiction und einer der beiden Schöpfer der Serie, erzählt im DWDL.de-Interview:

„Der Begriff Hackerville wurde mal von der ‚Vanity Fair‘ geprägt, die über diese Unwirklichkeit von Armut und technischem Fortschritt in Rumänien berichtet haben. Ralph Martin ist dann aus Neugier hingereist und kam mit der Idee zur Serie zurück. Aus dem kleinsten Ort kann die Welt bedroht werden, was den Geheimndiensten der Welt inzwischen bewusst ist. Die haben die Hacker-Ringe in Rumänien auseinandergenommen – aber nicht nur um die Hacker zu verhaften, sondern sie für ihre eigenen Dienste anzuheuern.“

Über die Verbindung der Geschichte zu Deutschland erzählt Jörg Winger:

„Hintergrund der Serienidee ist auch die Geschichte der verkauften Deutschen. In den 80er Jahren sind hunderttausende Deutsch-Rumänen, die über Generationen dort gelebt haben und unter Ceaușescu unterdrückt wurden, von ihm an die westdeutsche Regierung verkauft worden. Auch bei mir sind damals in der 7. Klasse vier Deutsch-Rumänen aufgetaucht, die mittelalterliches Deutsch sprachen. Unsere Hauptfigur, die deutsche Polizistin Lisa Metz (Anna Schumacher) kommt aus Rumänien – wie übrigens auch die Schauspielerin selbst, in deren Heimatstadt wir auch drehen. Sie sieht sich vor Ort den Fragen von Überwachung heute und damals konfrontiert.“