Andreas Herzog | Christopher Schier

Achtteilige Serie »Trakehnerblut«

Andreas Herzog | Christopher Schier

Achtteilige Serie »Trakehnerblut«

Montag, September 11th, 2017

Andreas Herzog und Christopher Schier haben jeweils 4 Folgen der achtteiligen Prime-Time-Serie »TRAKEHNERBLUT« inszeniert.

Die Erstausstrahlung der Fernsehserie rund um Macht, Intrige und Sehnsucht – vor dem Hintergrund eines Trakehner-Pferdegestüts – startet am 2. November bei ServusTV. Immer donnerstags um 20:15 Uhr sind dann bis Ende Dezember in den Hauptrollen Julia Franz Richter, Christoph Luser, Laurence Rupp, Patricia Aulitzky und Jeanette Hain zu sehen.

Für die Produktion zeichnet die Münchner SamFilm mit den Erfolgs-Produzenten Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton verantwortlich

ServusTV verwirklicht die erste fiktionale Serie und erweitert damit seinen hohen Anteil an österreichischen Eigenproduktionen. Seit Anfang Mai laufen in Wien und bei Innermanzing im Wienerwald (Niederösterreich) die Dreharbeiten zum neuen Prime-Time-Format „Vollblut“ (8 Folgen à 47 Minuten). Die Drehbücher stammen aus der Feder von Lea Schmidbauer, die unter anderem die Bücher zu der erfolgreichen Kino- und Buchreihe „Ostwind“ lieferte.


Andreas Herzog

1994 bis 2007: Cutter
Seit 2007: Regisseur


Christopher Schier

Christopher Schier hat begonnen als freier Regisseur für nationale und internationale Werbespots und -kampagnen zu arbeiten. Im Herbst 2006 war er maßgeblich an der Entwicklung und Konzeption der Mixed Media-Kampagne um den 45 minütigen Film „Dads Dead“ für Media Markt verantwortlich, der die österreichischen DVD-Charts führte und 2007 für den Promo Lion in Cannes nominiert war. Mittlerweile dreht Christopher für die österreichische Erfolgsserie „Copstories“, „Wir sind Kaiser“ und den Wiener Tatort. 2017 wird die ServusTV-Eigenproduktion „Trakehnerblut“ ausgestrahlt, für die er vier Episoden inszenierte. Das Erste zeigt die österreichische Familienserie im Januar 2018 in einer neuen Schnittfassung unter dem Titel „Gestüt Hochstetten“.